Wir haben Niveau!

Wer uns kennt weiß das natürlich und schlussfolgert, dass es sich hier um keinen schriftsprachlichen Lapsus, sondern um ein Homonym (Teekesselchen) handeln muss.

Gemeint ist das Niveau der Bauzuwegung. Diese hat nun Höhe und die Leerrohre sind eingefasst.
Eine Winkelstütze ist mit etwas Versatz eingesetzt worden. Das sieht nicht so super aus, da muss Herr Dreier (Tiefbauer) nochmals dran.

Ansonsten alles okay.

Frohes Fest!

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/248/66722168/files/2014/12/img_8729.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/248/66722168/files/2014/12/img_8730.jpg

Die Küche muss als nächstes konkretisiert werden

Dass die Küche als nächstes konkreter wird, ist für die weitere Planung absolut notwendig.

Daher haben wir letze Woche 3 Küchenstudios aufgesucht und dort einiges an Zeit verbracht.

Wir haben noch nichts in trockenen Tüchern und daher halten wir uns jetzt noch etwas bedeckt.

Später dazu mehr.

Die Schlacht von Verdun – Historischer Boden?

Historischer Boden oder doch etwa unser neues Zuhause?

Hilfe, ein Schlachtfeld aus dem ersten Weltkrieg? Nein, wo gehobelt wird …. und HIER wurde gehobelt.
Unser Tiefbauer Herr Dreier und seine Leute waren sehr fleißig und nun sind mittlerweile fast alle Leerrohre verlegt und die Winkelstützen gesetzt. Hier ein paar neue Bilder:

Was vom Teiche übrig blieb!
Was vom Teiche übrig blieb!

IMG_7589

weites Feld, so ein Neubau!
weites Feld, so ein Neubau!
Auch die Nachbarn müssen einiges erdulden. Unsere Hecke ist weg. Also freie Sicht für freie Bürger!
Auch die Nachbarn müssen einiges erdulden. Unsere Hecke ist weg. Also freie Sicht für freie Bürger!
Die Winkelstützen sitzen. Hätte alles so einfach sein können. Sollte aber nicht sein.
Die Winkelstützen sitzen. Hätte alles so einfach sein können. Sollte aber nicht sein.
Winkelstützen- notwendig, damit der 40 Tonner später passieren kann.
Winkelstützen- notwendig, damit der 40 Tonner später passieren kann.
Blick von oben. Lässt erahnen, was möglich ist.
Blick von oben. Lässt erahnen, was möglich ist.

Versicherungen

Ich gebe es zu, das ist sicherlich nicht das spannendste Thema, aber sollte man es vergessen oder hier grobe Fehler machen, so wird es unter Umständen sehr sehr teuer. Das will man nicht, daher unbedingt daran denken:

VERSICHERUNGEN abzuschließen

In dieser Hinsicht bin ich privilegiert, denn ich habe einen unabhängigen Makler, der mir fair und transparent zur Seite steht.
Das schon seit Jahren und nicht nur für dieses Bauvorhaben. Auch die Baufinanzierung und alle weiteren Versicherungen laufen mittlerweile hier zusammen. Ich bin froh, wenn man Dinge bündeln kann, und so die Anzahl an Ansprechpartnern minimiert.

Meine Empfehlung daher: 

NOVADIS – Hannover

Dr. Alexander Matejevic

novadis

Lister Meile 5
30161 Hannover

Tel.: 0511 / 52 48 96 -112
Fax.: 0511 / 52 48 96 -14

E-Mail: info@novadis.net

Wir haben hier für die Bauphase folgende Versicherungen als Gesamtpaket abgeschlossen:

a) Bauherrenhaftpflicht
b) Bauleistungsversicherung
c) Rohbaufeuerversicherung 

Damit ist man auf der sicheren Seite und im Falle eines Falle gut abgesichert.

a) Die Bauherrenhaftpflichtversicherung

Sie sollte vor Baubeginn abgeschlossen werden, denn als Bauherr haftet man für Personen- und Sachschäden gegenüber Dritten, die aus der Baumaßnahme entstehen.

b) Die Bauleistungsversicherung

Diese Versicherung leistet Entschädigung bei unvorhergesehenen  Beschädigungen, oder Zerstörungen der Bauleistung. Zum Beispiel durch Witterungseinflüsse.

c) Die Feuer-Rohbau-Versicherung

Für den Rohbau bietet diese Versicherung Schutz gegen die Folgen bei Blitzschlag, Brand und Explosion.

d) Lebensversicherung

Eine Lebensversicherung habe ich bereits, hat man Sie vor Baubeginn noch nicht, kann es aber Sinn machen, diese abzuschließen, denn ein Haus stellt ja die gesamte Familie vor ein großes finanzielles Risiko. Sollte nun noch der Hauptverdiener ausfallen, kann sie böse Folgen vermeiden.

e) Bauhelfer-Unfall-Versicherung

Sollte das Haus mit hohen Eigenleistungen (personell) entstehen, so muss man auch unbedingt darüber nachdenken, die Bauhelfer (Freunde, Familie) vor den finanziellen Folgen im Falle des Unfalls abzusichern.

Wir lassen schlüsselfertig bauen und daher ist diese Versicherung für uns nicht so wichtig.

Tiefbau beginnt

Seit gut einer Woche bereitet unser Tiefbauer des Vertrauens unsere hintere Fläche (noch kleinere Bäume sind zu fällen, 60 Meter Hecke abzutragen)  und die Bauzuwegung vor.

Die Bauzuwegung ist leider umrahmt von einigen Unwegsamkeiten, denn hier befindet sich das eigentliche Nadelöhr des Bauprojektes. Wir haben eine Einfahrt von 3.20 Metern, weil sie links vom Nachbargrundstück und rechts von einer Immobilie begrenzt wird.

Die eigentliche Tücke ist die absenkte Einfahrt auf der linken Seite bei unseren Nachbarn.
Denn wenn unser Grundstück einmal von 40 Tonnern zu befahren sein soll, so wird die dort stehende 80 Jahre alte Grenzmauer ihrer Stützwirkung nicht mehr gerecht und kein erfahrener Trucker würde auf die Idee kommen dort einzufahren. Wäre ja nicht so schön, wenn der 40 Tonner dann ins Wohnzimmer unserer Nachbarin fiele. Da das ja auch kaum in Ihrem Interesse sein kann, war war von langer Hand mit der netten Nachbarin besprochen, dass wir ihr dort Winkelstützen einbauen würden, die später als Grenzmauer fungieren könnten und uns die Überfahrt dort sicher gestalten würden.

FEHLER: Wir haben das mündlich besprochen und kaum waren die Winkelstützen angeliefert (s. Photos), zog sie ihre Meinung zurück und manifestierte das schriftlich für unseren Tiefbauer. Das Gebaren steigert sich jetzt noch in absolute Rücksichtslosigkeit, indem stetig der Wagen in der Einfahrt geparkt wird und wir es laut Brief untersagt bekommen haben, das Grundsrück von Ihr betreten zu dürfen und wir müssen Sorge tragen, dass die dort liegenden „Wertgegenstände“ nicht beschädigt werden. Diese sind auf dem ersten Photo zu sehen.

Kann dazu vielleicht mal jemand etwas Rechtliches sagen?

Also unser Tiefbauer ist sehr erfahren und hat die Ruhe weg und ist sich sicher, dass das alles auch ohne Hilfe von dieser Seite zu realisieren ist, dennoch unschön.

Hier mal ein paar Bilder von der Situation am letzten Wochenende.

Wertgegenstände, die es absolut zu schützen geht. Klar, sind ja museal!
Wertgegenstände, die es absolut zu schützen geht. Klar, sind ja museal!
alte Risse in der "Stützmauer" - 80 Jahre alt.
alte Risse in der „Stützmauer“ – 80 Jahre alt.
schweres Gerät
schweres Gerät
Dreier Tiefbau
Dreier Tiefbau
Winkelstützen für teuer Geld
Winkelstützen für teuer Geld
Hier muss der 40 Tonner durch.
Hier muss der 40 Tonner durch.

IMG_7400

schweres Gerät
schweres Gerät