Außengelände Klappe die 1.

Das Frühjahr naht und so langsam müssen wir uns um die Außengestaltung kümmern.

Da wir unser Haus deutlich höher haben bauen lassen müssen, als es die umliegenden Grundstücke sind, haben  wir nun das Problem dass wir viel zu viel Erdhöhe zu unseren benachbarten Grundstücken haben. Dieses Erdreich müssen wir also abfangen und abstützen. Das tun wir mit Winkelstützen, welche wir zum Testen erstmal auf der hinteren Seite des Grundstückes begonnen haben.

Die Arbeiten werden von der Firma Setzkorn Gartengestaltung durchgeführt. Herr Setzkorn hat uns auch schon professionell einen Zaun gesetzt. Er arbeitet zügig und zufriedenstellend und ist ein freundlicher einer.

Als Sichtschutz müssen hinten 20 Kirschlorbeerpflanzen herhalten (Zaunersatz). Wir müssen 20 Sträucher und 3 Bäume als Ersatzpflanzung für die Rodungen pflanzen.
Somit war der Zaun nicht mehr möglich!
Kirschlorbeer ist immergrün und winterhart und wächst dicht ineinander. Wir haben Pflanzen in einer Höhe von 2 – 2,5 Meter geordert, damit man auf den Sichtschutz nicht zu lange warten muss. Als Bäume haben wir einen Spitzahorn, eine Kaiserlinde und eine Walnuss bestellt. Viele weitere Sträucher und Nutzpflanzen werden folgen. Wir haben es gern grün.

So sieht es derzeit hinten aus:

IMG_4143

IMG_4177

IMG_4178IMG_4179

 

Advertisements

Unsere Küche

Unsere Küche ist nun schon länger fertig eingerichtet. Leider mussten wir noch sehr lange auf unseren Ofen mit Dampfgarer warten. Mittlerweile haben wir diesen aber erhalten und sind auch sehr zufrieden damit. Ein wenig hoch eingebaut ist er vielleicht, dass war ja auch der Grund, warum wir den vorherigen haben tauschen müssen, denn dort war wegen der Höhe das Display nicht mehr zu erkennen.

Die Firma von Roon ist wahnsinnig auf Zack, aber einige kleinere Dinge, welche uns stören gab es leider schon. Zum Beispiel wurde uns zugesagt, dass wir das Fenster trotz der Spüle davor werden öffnen können. Der Planer ging nämlich davon aus, dass unser Fenster einen Holm in der Mitte haben werden wird. Hat es aber nicht und somit haben wir nun einen Fensterflügel, welchen wir nicht öffnen können. Das ist schade, zumal wir ja auch dafür sorgten, dass Hausbaufirma und Küchenstudio die jeweiligen Zeichnungen gegenseitig vorliegen haben. Natürlich könnte man hier mit einem herausnehmbaren Wasserhahn kontern, aber die finde ich zumeist nicht schön, da sie wahnsinnig klobig wirken. Dann musste unser Hahn noch auf links gedreht werden, damit er bedienbar ist, ohne immer mit dem Arm durch den Wasserstrahl zu greifen. Auch das ging problemlos, aber schaut ein wenig gewöhnungsbedürftig aus. Das Display unseres Geschirrspülers scheint in die Schublade und nicht auf den Fußboden.

Der Korpus der Küche aber ist super. Ich würde immer wieder eine Küche der Firma LEICHT kaufen. Astrein! Einen Fehler haben wir bei der Theke gemacht. Das würde ich heute anders planen. Sie ist zu eckig und mein Sohn musste 2 Mal gegen die Kante wetzen, bis er kapierte, dass das schlimm Aua macht. Nun bremst er vorher ab. Meinem kleinsten Sohn geht es noch nicht so. Noch läuft er untendurch. NOCH!

Wenn wir mal ganz viel Geld über haben sollten, dann würde ich die Theke durch ein schönes Stück massiver Eiche ersetzen wollen …. wenn nur das Wörtchen WENN nicht wär!

Ein größeres Ärgernis ist indes unsere Spüle der Firma Franke.

So schaut diese aus, wenn man sie einen Tag lang benutzt hat:

IMG_4076

Total angelaufen und schäbig. Da wir für unsere Küche wahnsinnig viel Geld ausgegeben haben, ein absolut unbefriedigender Umstand. Die Firma von Roon verwies auf die Firma Franke und die empfehlen die Reinigung mit einem bestimmten (chemischen) Reinigungsmittel. Das stößt sehr sauer auf, zumal wir ein recht ökologischer Haushalt sind und unsere Gegenstände nicht mit solchen toxischen Substanzen vergiften wollen. Da landet schließlich auch mal ein Salat drin. Geht gar nicht! Firma von Roon hat den Franke-Kundendienst damit beauftragt, uns einen Besuch abzustatten. Ich hoffe, dass das hier noch einen positiven Ausgang nimmt. Im Zweifel muss die Spüle nochmals getauscht  werden. Da sie an die Granitplatte geklebt ist, eine größere Sache, aber die Küche soll ja auch über mehrere Jahre Freude machen. Das wurde uns zumindest versprochen. So wie es derzeit ist, wird das eher nichts. Ich werde an dieser Stelle weiter berichten.

*Update*:

Unzureichende Performance unseres Küchenbauers!
Leider nimmt die Geschichte um unsere Spüle der Firma Franke kein angenehmes Ende. Die Firma Franke ist der Meinung, dass unsere Spüle “eindeutige Gebrauchsspuren” aufweise, welche sich ausschließlich mit Chemiereinigungsmitteln beseitigen ließen.

Ich indes Frage mich ernsthaft, wie man es nach nichtmals 6 Monaten Wohnzeit zum Status der “eindeutigen Gebrauchsspuren” schaffen kann!?

Firma von Roon Küchen gibt nun die Information der Firma Franke weiter und bietet “kulanter” Weise an, die Spüle nochmals zu tauschen, weist aber daraufhin, dass das nicht funktionieren wird, ohne in diesem Zuge auch die Granitarbeitsplatte zu zerstören, für die man allerdings keine Haftung übernehmen wolle. Es ist doch klar, wie der Kunde sich hier zu entscheiden hat. Die Granitplatte ist teuer und ich möchte diese eigentlich nicht erneut bezahlen müssen.

Mit Verlaub, wie sollen bitte nach so kurzer Nutzungsdauer „eindeutige Gebrauchsspuren“ entstehen.
Auch mit den erwähnten Mitteln  lässt sich das Becken nicht wirklich gut reinigen.

Über diese Performance bin ich maßlos enttäuscht.
Unsere Küche war nicht billig. Sie hat über 20.000 Euro gekostet.
Grundsätzlich sind wir auch zufrieden, die kleinen Planungsfehler mal außer Acht gelassen.

Wir haben uns nicht unabsichtlich für von Roon Küchen entscheiden, sondern taten dies, weil wir dachten, dass wir bei einem „Premium-Anbieter“ Hannovers eben solcherlei Dinge nicht erleben würden.
Sehr schade, dass das nun doch so kam. Absolut verärgert darüber!