Terrassenbau Klappe die Zweite!

Nach der Holzkatastrophe aus dem letzten Jahr sind wir materialmässig umgeschwenkt und haben uns für eine Keramikfliese entschieden. Die Fläche haben wir von der Anordnung etwas verändert. Die Grundfläche ist identisch geblieben. Nun fehlt nur noch der Rollrasen und dann fügt sich die Terrasse schön ein.

Advertisements

6 Kommentare zu „Terrassenbau Klappe die Zweite!“

    1. Das Holz war von nicht so edler Güte.
      Verfärbungen und Verbiegungen die Folge und dann auch nicht wirklich fachgerecht verlegt.

      Somit haben wir uns nun für eine Keramikfliese ebtschieden. Ein Aufbau ist hier nicht nötig. Wir haben die Fliese auf Beton-Kies-Gemisch verlegt. Da Keramik keine Flüssigkeiten aufsaugt, muss hierfür aber ein spezieller klebstoff verwendet werden. Hält bombenfest.

  1. Wie ist das denn mit dem Anschluss zum Haus gelöst nach DIN muss doch ein fester Terassenbelag mindestens 20cm tiefer liegen wie die Fassade am Haus wegen des Feuchteschutz der Dämmung.
    Bei Thermobodenplatte ist das ja noch kritischer weil ja die Fassade nunterkante Aussen gleich der Höhe des Rohfussbodens im Haus.

    1. Das fand offenbar gar keine Beachtung. Man lässt sich ja extra von Experten beraten und hofft immer wieder, dass diese ihr Handwerk verstehen. Sonst könnte man es ja auch alles gänzlich alleine machen. Nun haben wir den Salat. Danke dir fürs Aufmerksammachen. Allerdings werden sich nun neue Fragen auf.
      Wie kann man das nun noch richtig lösen, ohne massiv Geld zu vernichten?

      1. Ich denke bei einem nur eingeschossigen Haus mit relativ grossem Dachüberstand und wenn es sich nicht um die Westseite handelt kann man da etwas Kompromisse machen. Ich würde entlang dem Haus eine Bircorinne https://www.birco.de/galabau/produkte-fuer-galabau/birco-filcotenr/ einbauen (lassen). Da aber das Modell mit dem Rost nicht das mit dem Blech und den ovalen Öffnungen als Deckel. Gibt es natürlich auch von anderen Herstellern.
        Da könnte die Terasse auf der Ebene bleiben und nur die Platten entlang des Hauses müssen gekürzt werden.
        Ich hatte leider auch so ein Problem bei meinem alten Haus inclusive durchnässter Dämmung.
        Bei dem neuen Haus hab ich ein Holzdeck geplant zu der Hauswand kommt an der Westseite auch so eine Rinne.

  2. Es ist die Südseite. Trocknet also schnell ab. aber die Idee mit der Rinne finde ich nicht so schlecht. Doof ist halt nur, dass jetzt wieder Kosten generiert werden, mit denen man eigentlich nicht gerechnet hat und nervige Arbeit an der Teresa, die man eigentlich benutzen möchte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s