Schlagwort-Archive: Stadtwerke Hannover

Wasserdruck

In Sachen Wasserdruck hat sich leider noch immer nichts getan.

IMG_6091

Nachdem Herr Friggemann der Gas- und Wasserinstallationsfirma Friggemann mit den Stadtwerken Hannover korrespondierte fiel auf, dass auch die anderen Anwohner dieser Straße unter recht wenig Druck des Frischwassers „leiden“. Offenbar ein systemisches Problem seitens des Netzanbieters.

Für unseren inneren Bereich ist das zumeist nicht ganz so tragisch, wenngleich ein etwas härter Brausenstrahl beim Duschen vielleicht schön recht schön wäre. Richtig nervig stellt sich das Phänomen allerdings im Außenbereich dar, wenn man sich jeder Hecke auf 50 Zentimeter nähern muss, um sie mit dem Gardenaschlauch bedienen zu können oder wenn der Rotationssprinkler sich einfach nicht drehen mag, weil der Druck nicht ausreicht.

Herr Friggemann stellte für die zwei Außenhähne noch Druckverstärker in Aussicht.
Diese kann er zusammen mit dem Kalkfilter, welchen wir unbedingt noch benötigen zeitnah verbauen.

Hoffen wir mal, dass die Optik unter den Druckverstärkern nicht so sehr leidet.
Da gibt es sicher solche und solche Teile, was die Optik anbelangt.

Stromkosten – Kilowatt – Wärmepumpe

Die Stromkosten explodieren! 

Nun wohnen wir gut 1,5 Jahre im Haus und es wird leider deutlich, dass die Stromkosten schon recht hoch sind. Wir haben extra einen separaten Zähler für unsere Wärmepumpe der Fa. Nibe anschließen lassen, um hier Gewissheit zu haben.

Nach 1,5 Jahren haben wir über 17.000 Kilowattstunden auf der Uhr! Der Wahnsinn!
Davon gehen ca. 7.000 Kilowattstunden auf die Kappe der Nibe Wärmepumpe. 

Neubau mit KW55 und so hohe Kosten? Okay, der Baustrom findet hier noch Beachtung und die Trocknungsphase für den Fußbodenbauer, aber so langsam müsste sich das ja mal auf ein normales Maß einpendeln!? Zumal als Lichtquellen ausschließlich energieeffiziente LED-Lampen zum Einsatz kommen. Uns ist der hohe Verbrauch rätselhaft. Die Lüferanlage läuft 24/7, das muss sie auch, aber ansonsten gibt es hier eigentlich keinerlei dauerhaften Energiefresser.

Demnächst führen wir noch ein ausgiebiges Gespräch mit dem Techniker der Firma Nibe, um hier noch Optimierungsmöglichkeiten zu eruieren.

Ergebnis bleibt offen!

Hausanschlüsse – FERTIG!

Unser Eigenheim ist nun an das Wasser und Elektrizitätsnetz der schönen Landeshauptstadt Hannover angeschlossen!

Lobend zu erwähnen wäre an dieser Stelle das schnelle Engagement der Telekom und der Kabel Deutschland, die sich trotz der Kurzfristigkeit noch schnell in die Arbeiten einklinkten und Ihre eigene Verkabelung ins Haus legten und für Endpunkte sorgten. Das spart bares Geld, weil somit die Grube nicht erneut aufgemacht werden musste. SUPER!

IMG_0246


IMG_0247
Der Baustromkasten – hat noch nicht ausgedient, sondern wird von der Firma Bonnes & Boxshorn am kommenden Mittwoch in den HWR gesetzt und wird dort provisorisch unser Haus weiterhin mit Strom versorgen. Ansonsten müsste man jetzt bereits den endgültigen Zähler setzen. Das kann aber noch warten. IMG_0248

Hier kommt die Wasserleitung in den Hauswirtschaftsraum.

IMG_0249
Hier wird der Stromanschluss vorbereitet!

IMG_0251
Hier ist er fertig!