Schlagwort-Archive: Wasser

Wasserschaden in der Küche 

Leider ist unserem Küchenmonteur der Firma „von Roon“ ein folgenschwerer Fehler unterlaufen, denn er hat beim Aufbau der Küche die Wasserleitung getroffen. Zu diesem Zeitpunkt war die Leitung aber noch nicht angeschlossen und somit ist das nicht aufgefallen. Als nun die Monteure unserer Sanitärfirma vor einigen Tagen den Haupthahn aufdrehten, schoss uns das Wasser in die Küche. Nach einem kurzen Telefonat mit der Firma von Roon, waren einige Minuten spätere deren Monteure bei uns und montierten den Schrank für den Kühlschrank wieder ab, damit unsere Sanitärleute der Firma Friggemann das Leck flicken konnten. Super Einsatz seitens des Küchenbauers. Das Loch hätte zwar nicht sein müssen, aber soetwas kann natürlich passieren und letztlich zählt dann nur der professionelle Umgang mit solchen Situationen.  

  
Der Übeltäter …

    
  
Und so sieht die Leckage heute aus. Gestern war der Trockenbauer der Firma von Roon im Haus und hat das Loch zugespachtelt. Leider verschwindet der Makel nicht einfach komplett hinter dem Kühlschrank, sondern liegt größtenteils sichtbar daneben, was bedeutet, dass hier sehr präzise gearbeitet werden muss, damit man davon später nichts sehen werden wird. Wir vertrauen dahingehend voll auf die Kompetenz der Firma von Roon. Wird schon werden.  

Werbeanzeigen

Badausstattung – Der Wahnsinn

Unsere Sanitär Firma ist die Firma Friggemann, mit derer die Firma Dammann-Haus kooperiert.

Herr Friggemann hat bereits die Fußbodenheizung und wird noch unsere NIBE Wärmepumpe installieren und sich um die Realisierung unserer Bäder kümmern.

Der sehr freundliche Herr Friggemann verwies uns noch bevor wir uns kennenlernten auf eine Bäderausstellung in Hannover.

Die Firma Wiedemann, welche wir daraufhin besuchten.

Wir kamen ins Gespräch und suchten uns schöne Badezimmer aus. Aus unserer Sicht nicht besondes überzogen.

Mann-O-Meter: Was sind Badezimmer teuer!
Oder wer hätte gedacht, dass dieser Waschtisch mal eben 7.800 Euro kostet? IMG_9238

Natürlich völlig überzogen wie auch der ganze andere Kram, den wir uns aussuchten:

IMG_9236

IMG_9241

IMG_9242

Nun mussten wir das gesamte Konzept nochmals überdenken.

Die Firma Dammann-Haus handhabt es nämlich so, dass quasi eine Standard-Variante von Bädern im Preis inkludiert ist und nur das, was man an Mehrbedarf hat muss man dann quasi als Überhang bezahlen. Das gilt im Übrigen auch für die Fliesen.

Zumindest die 7.900 Euro für den obigen Waschtisch sprengten somit massiv unseren Rahmen.

Mittlerweile war Herr Friggemann vor Ort, war mit der Bauherrin einige weitere Minuten in einer Bäderausstellung und es kam zu ganz guten Entscheidungsprozessen, welche die Schlussechnung für die Bäder hoffentlich etwas angenehmer erscheinen lassen. Wir warten sehr gespannt auf das Angebot seitens Herrn Friggemann. Vielen Dank für Ihre Zeit und Geduld mit uns!

Die Bodenplatte wird gegossen

Am 23.03.2015 war es dann soweit und es erschien die Firma Dammann in Form von deren zwei sympathischen Mitarbeiten Dennis und Jürgen bei uns auf dem Grundstück.

IMG_8612

Was für eine Freude war das denn? Endlich sollte es los gehen!

Dennis und Jürgen machten sich erstmal keine Freunde, weil Sie die eifrig zurechtgerüttelte Fläche mal kurzerhand auflockerten und mit dem Bagger in die erneute Strukturlosigkeit entließen. Allerdings erschloss sich dann schnell der Sinn dahinter.

IMG_8613

Die Feinabmessung der Firma Drecoll wurde mit Fäden aufgenommen und dann wurden nach Plan die notwendigen KG-Rohre in der Erde verlegt, damit die Endstücke dann später auch aus der Bodenplatte herausschauen und angeschlossen werden können.

IMG_8615 IMG_8616 IMG_8618 IMG_8619 IMG_8622

Dennis und Jürgen waren so fix, dass sie mit dieser Arbeit in nur einem Tag tatsächlich fertig waren.
So wurde die Baustelle dann verlassen:

IMG_8626

Sehr ordentlich und für uns war es das erste Mal, dass wir eine ungefähre Vorstellung davon bekommen sollten, wie unser Haus dann genau stehen werden wird. Von oben gesehen wirkten die fast 160qm allerdings regelrecht klein. Was ein Trugschluss sein sollte, das wissen wir mit dem heutigen Tag, aber dazu später mehr.

IMG_8639

Am folgenden Tag rückte dann auch die Firma Friggemann – Gas- und Wasserinstallation  an und verlegte unter die Dämmung der Thermobodenplatte ihre Haustechnik und später die Fußbodenheizung.

IMG_8642

Natürlich mit tatkräftiger Unterstüzung unseres Sohnes. 😉

IMG_8667

Hier ist die Fußbodenheizung sehr schön zu sehen und der Betonmischer war da, um die Bodenplatte dann zu gießen.

IMG_8674

Am Ende des Tages sollte es dann so aussehen. Eine wunderbar ebene, gut gegossene Bodenplatte mit Fußbodenheizung ist bereit für ihren chemischen Aushärtungsprozess. Ein guter Zeitpunkt, um sich mal kurz in den Urlaub zu verabschieden.

Tiefbau …. Tiefbau … Tiefbau …

Es wird gebuddelt, gebaggert und gefräst. Aktuell ist die Firma KMG an der Arbeit.

Vorher rissen bereits verschiedenste Firmen den Gehweg und die Straße auf und schütteten sie wieder zu, bis der nächste kommt, um das gleiche zu tun. Hier wäre Synchronisation wirklich angesagt, aber da jeder seinen eigenen „Versicherungsschutz“ benötigt leider keine Chance uns so zahlt man dann immer lustig fürs Öffnen und Schließen der Straße.

Strom und Baustrom werden morgen angeschlossen, Frischwasser ebenfalls, Schmutzwasser und Regenwasser ist auch schon vorbereitet. Heute habe ich das Kabel der Kabel Deutschland durch das KG-Rohr gezogen. Somit ist Telekom und Kabel Deutschland ebenfalls vorbereitet.

Unser Tiefbauer, die Firma Dreier, hat die Baustraße zur Hälfte fertig und den Mutterboden weitestgehend abgetragen.

Eine Leitung mit Frischwasser wurde durch den Bagger der Tiefbauer noch zerstört, da muss der Gas-Wasser-Mann dran.

Insgesamt ist die Entwicklung der Kosten beim Tiefbau etwas höher als angedacht – nicht so fein.
Es gab leider so einiges, was so nicht vorhersehbar war:

Hier einige Impressionen:

IMG_8416
Frischwasser und Elektrizität
IMG_8407
Aufriss zur Straße
IMG_8411
Baustraße
IMG_8412
Baustrom
IMG_8414
Knick im Rohr
IMG_8417
Mutterboden abgetragen
IMG_8408
Kleiner Bagger – große Wirkung